Natursystemische Beratung

Familien-, Paar- und Einzelberatung

 

 

 

 

 

Alles was wir tun, hat Auswirkungen auf die ganze Welt.

                                                                                      Dalai Lama

 

 

 

 

Wenn die Elemente im Ungleichgewicht sind oder blockiert, kann dies zu sozialen, körperlichen, wie seelischen Störungen kommen. Dies hat Auswirkungen auf unser Umfeld und unseren Alltag. Die Natur jedes einzelnen Menschen erkennen und den Ausgleich der Elemente im Menschen oder im System bewusst balancieren, ist Teil meiner Arbeit. Blockierte, unterdrückte oder abgetrennte Energien im Familien- oder im Körpersystem erkennen und verlorene Anteile integrieren, ist Ziel der Arbeit. Dies kann wieder eine natürlich gesunde Ordnung ins System bringen und kann das System, den Körper und die Seele entlasten, sowie die Energien wieder ins Fliessen bringen. Mit Verständnis und Wandlung können Konflikte gelöst werden und wir lernen uns selber besser verstehen, was zu einem erhöhten Selbstbewusstsein führt. Wir werden uns unsere Verhaltensweisen bewusst und erkennen, wie diese auf unsere Beziehungen wirken.

Wir werden durch viele Faktoren geprägt, die sich auf unser menschliches System auswirken - Kultur, Religion, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft haben einen grossen Einfluss auf unser persönliches System und können eigene innere Fähigkeiten blockieren oder abwerten. Diesen Einflüssen bewusst werden und eigene Werte hervorheben, kann helfen, Altes loszulassen und neue Beziehungsformen können entstehen.

 

In der heutigen Zeit ist der Arzt, Psychotherapeut und Autor Rüdiger Dahlke stark mit den vier Elementen beschäftigt. Seine Werke haben grossen Einfluss auf meine Arbeit und meine eigenen Prozesse. Das Wissen von Dr. Diethart Stelzl (HUNA, schamanisches Heilen Hawaii) und die Archetypen von C.G. Jung lasse ich ebenfalls in meine Arbeit einfliessen.

 

Die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft machen Wachstum möglich. Der Mensch braucht Wärme und Licht, Wasser das zirkuliert, Nahrung zur Energiezufuhr, er braucht Sauerstoff zum Atmen.

Die vier Elementenlehre geht weit zu den Urvölkern zurück, dort war man noch intuitiv mit diesen Kräften verbunden. Die griechischen Philosophen erweiterten die Elementenlehre, es entstanden verschiedene Theorien, sie ordneten körperliche Symptome den vier Elementen zu, die 4 Grundtypen Choleriker, Melancholiker, Phlegmatiker und Sanguiniker sind heute noch allen ein Begriff. Dieses alte Wissen mit den heutigen Erkenntnissen der Anatomie zu verknüpfen, gibt eine neue Form von Verständnis und neue Behandlungsmöglichkeiten.